Fortschrittsbericht des Projekts zur 2. Pilot Phase des European Tourism Indicator System (ETIS) mit dem VVV Zuid-Limburg & der Cologne Business School

| Keine Kommentare

This post is also available in: Englisch

Bereits in einem früheren Blogartikel berichteten wir über das European Tourism Indicator System, kurz ETIS, welches durch eine Initiative der Europäischen Kommission entwickelt wurde. Anfang September starteten wir ein Projekt, initiiert vom Tourismusverband „VVV Zuid-Limburg“, um die EU Indikatoren zu testen. Dieses Projekt ist Teil der zweiten offiziellen Pilot Phase der Tourism Unit der Europäischen Kommission.

Das Projekt wird unterstützt von Prof. Dr. Dirk Reiser von der Cologne Business School (CBS) und von vier seiner Masterstudenten im Kurs “Applied Sustainability in Destination Management”. Ziel der Pilot Phasen – es gibt gesamt drei – ist es Feedback von Destinationen zu sammeln im Hinblick auf die Anwendbarkeit der Indikatoren und der durch das begleitende Toolkit empfohlenen Prozesse.

In einem ersten Meeting an der Cologne Business School, kamen alle Projektpartner, darunter auch Stan Smeets vom VVV Zuid-Limburg, zusammen, um zu entscheiden, welche Indikatoren getestet werden sollen, um erstes Feedback zu den Indikatoren zu sammeln (z.B. wer ist für die Daten verantwortlich? Oder werden diese noch gar nicht erfasst?) und um einen groben Zeitplan für das Projekt mit konkreten Zielen und Arbeitsschritten festzulegen.

Im Anschluss an unser erstes Meeting, setzten die Studenten die Recherche hinsichtlich der Indikatoren fort und ergänzten die Liste mit weiteren Informationen über deren Verfügbarkeit. Zur gleichen Zeit, stellte Stan Smeets eine Liste von Stakeholdern zusammen, die wir für das erste Stakeholder Working Group Meeting einladen könnten, unter anderem Vertreter öffentlicher Verwaltungen und Unternehmer aus der Region.

European Tourism Indicator System Stakeholder Working Group Meeting

Am 17. Oktober fand das erste Stakeholder Working Group Meeting in Valkenburg in der Zentrale des VVV Zuid-Limburg statt. In einem zweistündigen Meeting stellten die Studenten ETIS vor, da die meisten der Stakeholder ETIS gar nicht kannten, außerdem diskutierten wir unser bereits gesammeltes Feedback zu den Indikatoren und ergänzten dieses. Beispielsweise, stellten wir fest, dass einige Indikatoren nicht eindeutig im Hinblick auf ihren Umfang waren und wieder andere nicht präzise in ihrer Messung. Der Indikator „Anzahl der Unterkünfte zugänglich für Menschen mit Behinderung“ unterscheidet z.B. weder zwischen verschiedenen Behinderungen noch spezifiziert er, welche gemessen werden sollen. Der Indikator „Prozentualer Anteil an touristischen Unternehmen, die ein System für vorbeugende Maßnahmen gegenüber des Klimawandels (z.B. CO2 offset, Low-Energy-Systems etc) und Adaptions-Reaktionen und –Aktionen verwenden“ verbindet defacto zwei Inidkatoren: erstens „Klimawandel vorbeugende Maßnahmen“ und zweitens „Klimawandel Adaption“. Des Weiteren diskutieren wir die weiteren Schritte der Datensammlung und verteilten Rollen und Verantwortlichkeiten unter den Stakeholdern selbst.

Direkt im Anschluss an das Meeting, führten die Studenten eine Besucherumfrage durch, um fehlende Daten zu erfassen. Im weiteren Verlauf des Projekts werden die Studenten außerdem eine Unternehmensbefragung durchführen. Stan Smeets vom VVV Zuid-Limburg muss dann Anfang Dezember sein schriftliches Feedback an die Europäische Kommission weitergeben. 

Wir werden Sie an dieser Stelle über den weiteren Fortschritt und die Ergebnisse auf dem Laufenden halten. Sollten Sie in der Zwischenzeit Fragen haben, wenden Sie sich bitte gerne direkt an mich. Es wird noch eine dritte Pilot Phase von ETIS geben. Wenn Sie Interesse haben daran teilzunehmen, unterstützen wir Sie gerne dabei mit unseren Erfahrungen.

Viele Grüße und einen guten Start ins Wochenende wünscht Ihnen

Henriette Stieger

P.S.: Download Toolkit European Tourism Indicator Systems (PDF)

 

 

Autor: Henriette Stieger

I hold a Masters degree MSc. in Public Policy and Human Development, major: Sustainable Development (Maastricht University). Furthermore, I am a certified Project Manager for European Sustainable Development 'PM4ESD' (APMG certified july 2013) and I am a certified Innovation Trainer (july 2014 by motiv® Gesellschaft für Innovation/ Society for Innovation). I hold a B.A. (august 2008) in International Business, major: Tourism Management (CBS Cologne) as well as a certificate in hotel management from the German Chamber of Commerce and Industry (july 2005). My consulting focus lies in marketing, training and sustainable tourism as well as in integrated regional development. Contact: stieger@compass-cbs.de, tel. +49 (0)221 9499201

Leave a Reply

Pflichtfelder sind mit * markiert.