Entwicklung eines Nachhaltigkeits-Toolkit für die Destination Zuid-Limburg (NL) zusammen mit 4 Master Studenten der CBS

| 1 Kommentar

In Kooperation mit unserem Kunden VVV Zuid-Limburg und unserem Partner Cologne Business School (CBS) organisierten und führten wir ein innovatives Studentenprojekt durch. Vier CBS Masterstudenten des Studiengangs „Master of Arts in Sustainable Tourism Managment“ nahmen an diesem Projekt als Teil des Kurses „Applied Sustainable Tourism Management“ teil. Ziel des Projektes war es ein „Sustainability Toolkit“ für klein- und mittelständige Unternehmen (KMU) zu entwickeln.

Die Region Zuid-Limburg ist die südlichste Region der Niederlande und gehört zur Provinz Limburg, dessen Hauptstadt Maastricht ist. Der Tourismus in dieser Region generiert ca. 1 Mrd. EUR direkten Umsatz und beschäftigt ca. 20.000 Menschen. Dadurch gilt der Tourismus als stärkste Wirtschaftstätigkeit. Die Destination Management Organisation (DMO) „VVV Zuid-Limburg“ wurde 1885 gegründet und ist somit die älteste DMO der Niederlande, wahrscheinlich auch Europas. VVV Zuid-Limburg ist eine private Stiftung mit teils öffentlichen Aufgaben. Mit über 1.000 Mitgliedern ist sie die größte Stiftung der Niederlande. VVV Zuid-Limburg generiert ca. 7 Mio. EUR Umsatz, wovon lediglich 1,2 Mio. EUR aus öffentlicher Hand kommen. Zu den vielfältigen Aufgabengebieten zählen: Verwaltung der Informationszweigstellen (35 insgesamt), Reservierungs- und Buchungsabteilung, Produktentwicklung, Veranstaltungsmanagement, Destinationsmarketing und Projektkoordination.

Für die Direktorin Anya Niewierra ist nachhaltiger Tourismus nicht nur ein Phänomen, welches in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat, ihr liegt dieses Thema auch sehr am Herzen. Die natürlichen Ressourcen schützen und in Harmonie mit der lokalen Bevölkerung zu agieren ist die Basis für eine gesunde, erfolgreiche und langlebige Tourismusindustrie. VVV Zuid-Limburg zielt darauf ab eine führende und nachhaltige Tourismusdestination zu werden. Die DMO plant eine rücksichtsvolle und bewusste Vorgehensweise, um die Region zu managen, damit auch zukünftige Generationen noch davon genießen können. Ein gutes Beispiel für nachhaltige Tourismusentwicklung spiegelt hier der „Park Gravenrode“ wider. 2009 gewann der Park aufgrund seiner Verwandlung von einem Kohlebergbaugebiet hin zu einer blühenden Landschaft den European EDEN Award (European Destination of ExcelleNce).

Park Gravenrode (Limburg, NL) Damals & Heute

Park Gravenrode (Limburg, NL) Damals & Heute

Außerdem verfolgt VVV Zuid-Limburg die Entwicklungen auf Europäischer Ebene hinsichtlich nachhaltiger Tourismusentwicklung. Ein wichtiger Meilenstein diesbezüglich war die Veröffentlichung eines umfassenden Indikatoren-Systems im letzten Jahr. Das sogenannte European Tourism Indicator System (ETIS) hatte seine offizielle Markteinführung im Februar letzten Jahres in Brüssel und war bereits Gegenstand eines früheren Artikels, der hier veröffentlicht wurde. VVV Zuid-Limburg registrierte sich für die erste ETIS-Testphase im Juli letzten Jahres, wird aber wohl erst bei der zweiten Testphase dabei sein, die April 2014 starten wird. Bisher nimmt noch keine weitere niederländische Region an ETIS teil.

So viel zu den Hintergrundinformationen des Studentenprojektes und den Motivationen des VVV Zuid-Limburgs für dieses. Des Weiteren war es eine Initiative des CBS Dozenten Prof. Dr. Dirk Reiser und mir ein kooperatives, reales Projekt für CBS Studenten zu schaffen. Zusammen mit den Studenten und allen Projektpartnern formulierten wir die Problemstellung: Zurzeit gibt es keine aktuellen Standards und Richtlinien hinsichtlich Nachhaltigkeit für kleinere Unterkünfte, wie B&Bs, kleine Hotels (<10 Zimmer), Hostels und Ferienwohnungen. Die Zielsetzung des Projektes war daher: (1) Die Entwicklung eines Toolkits, das Nachhaltigkeitsstandards für kleinere Unterkünfte, wie B&Bs, kleine Hotels (<10 Zimmer), Hostels und Ferienwohnungen festlegt. (2) Das Toolkit soll außerdem prozessorientierte Empfehlungen für seine Anwendung von den Unternehmen liefern.

Das Projekt lief über 12 Wochen und wurde hauptsächlich von den Studenten selbst geleitet, Prof. Reiser und ich wirkten lediglich unterstützend mit. Des Weiteren erfüllte ich die Rolle des Vermittlers zwischen dem VVV Zuid-Limburg und den Studenten. Um den Studenten die Möglichkeit zu geben das Projekt selbstständig zu handhaben, wurde in einem gemeinsamen Prozess ein klarer Projektumfang mit konkreten Projektbausteinen, sowie Endergebnissen und klaren Abgabefristen erstellt. Der erste Projektbaustein enthielt einen Forschungsbericht jedes einzelnen Studenten über bestehende Zertifizierungen: Travelife, Green Key, Green Globe und Ecotourism Australia. Dieser Bericht beinhaltete die Analyse und Evaluation bezüglich der Reliabilität des Zertifikats (Inhalt, Transparenz und Glaubwürdigkeit), der Funktionalität des Zertifikats(Machbarkeit, Vermarktung und Finanzierung) und anderer Aspekte, wie Baselines und Anwendbarkeit speziell für kleine Unterkünfte. Das nächste Arbeitspaket betraf eine Befragung der touristischen Akteure durch persönliche oder telefonische Befragungen. Dies diente dazu unterschiedliche Fragen zu beantworten u.a.: Wie nehmen diese Nachhaltigkeit wahr? Was wären sie bereit dazu zusteuern? Welche Herausforderungen sehen sie? Welche Unterstützung würden sie benötigen? Der dritte Projektbaustein führte sodann zu einer beta-Version des Toolkits mit einer Liste von Indikatoren und prozessorientierten Empfehlungen. Der anschließende Arbeitsbaustein schloss eine Testphase des Toolkits vor Ort mit ein, an der vier unterschiedliche Unternehmen teilnahmen: ein B&B, ein kleines Hotel (<10 Zimmer), ein Hostel und eine Ferienwohnung. Das daraus resultierende Feedback wurde integriert und die geänderte Version zum ersten Mal im Kurs von Prof. Reiser präsentiert.

Mitte Dezember erhielten die Studenten dann die Möglichkeit das Toolkit den Vertretern des VVV Zuid-Limburg und einem Vertreter des bekannten Hotel Zertifizierungssystems Green Key , die zurzeit selbst an einer neuen Zertifizierung für kleine Unterkünfte arbeiten, vorzustellen. Die englischsprachige Präsentation können Sie sich hier ansehen:

Zurzeit übersetzt der VVV Zuid-Limburg das Toolkit ins Niederländische bevor es dann den eigenen Mitgliedern zur Verfügung gestellt wird. Mögliche nächste Schritte, wie Workshops und Trainings für Unternehmen, um die Nachhaltigkeit ihrer Geschäftstätigkeiten zu verbessern, stehen momentan noch zur Diskussion.

Wenn Sie daran interessiert sind ein eigenes Nachhaltigkeits-Toolkit für Ihre Destination zu entwickeln, mit oder ohne die Unterstützung von Studenten der Cologne Business School – oder ein anderes Projekt, das Sie interessiert – dann kontaktieren Sie mich einfach. Wir sind immer auf der Suche nach realen Herausforderungen für unsere Studenten und natürlich auch für uns selbst!

Viele Grüße

Henriette Stieger

Project Team "Toolkit of Sustainability Indicators for Small Accommodations in South Limburg"

Hintere Reihe, v.l.n.r.: Iris Darley (VVV Zuid-Limburg), Erik van Dijk (Green Key), Isabell Wulfsberg (CBS), Dirk Reiser (CBS), Benjamin Kapitel (CBS)
Vordere Reihe, v.l.n.r.: Anya Niewierra (VVV Zuid-Limburg), Agshin Nematov (CBS), Nicole Bosquet (CBS), Henriette Stieger (COMPASS)

Autor: Henriette Stieger

I hold a Masters degree MSc. in Public Policy and Human Development, major: Sustainable Development (Maastricht University). Furthermore, I am a certified Project Manager for European Sustainable Development 'PM4ESD' (APMG certified july 2013) and I am a certified Innovation Trainer (july 2014 by motiv® Gesellschaft für Innovation/ Society for Innovation). I hold a B.A. (august 2008) in International Business, major: Tourism Management (CBS Cologne) as well as a certificate in hotel management from the German Chamber of Commerce and Industry (july 2005). My consulting focus lies in marketing, training and sustainable tourism as well as in integrated regional development. Contact: stieger@compass-cbs.de, tel. +49 (0)221 9499201

Ein Kommentar

  1. Pingback: Entwicklung eines Nachhaltigkeits-Toolkit für die Destination Zuid-Limburg (NL) zusammen mit 4 Master Studenten der CBS | TravelSquare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.