Wie aus einer Freizeittourismusdestination eine MICE Destination wird, am Beispiel des Berliner Stadtteils Treptow-Köpenick

| 1 Kommentar

Treptow-Köpenick, im Südosten Berlins gelegen, ist gleichzeitig der grünste und größte Stadtbezirk. Treptow-Köpenick ist aber auch geprägt durch jahrhundertealte Industriekultur, die die Zeitgeschichte in all ihren Ideologien überdauert und begleitet hat und nun langsam, ähnlich wie im Ruhrgebiet, eine Umnutzung (meist im Dienstleistungs- oder kreativen Bereichen) erfährt. Aber zu allererst ist Treptow-Köpenick bekannt als Naherholungsort der Berliner, denn mit der Wuhlheide, dem Treptower Park und dem Müggelsee locken viele attraktive Anziehungspunkte die Zentralberliner ins Grüne.

Nun unterstützt die Wirtschaftsförderung des Bezirkes die touristische Entwicklung Treptow-Köpenicks mit der Initiative „Tourismusstrategie 2015-2025“. Im Rahmen dessen finden im Jahr 2014 verschiedene Workshops zu den unterschiedlichsten Themen statt, so zum Beispiel „Marke und Identität“, „Zielgruppen- und Themenmarketing“, aber eben auch „Geschäftstourismus“, wo COMPASS involviert ist.Dem Workshop gestern, den 28. Januar 2014, im Industriesalon Schöneweide ging eine umfassende Potential- und Marktanalyse mit davon abgeleiteten Handlungsempfehlungen voran, die ich gestern vor- und zur Diskussion stellte. Die Analyse ergab, dass der Bezirk schon viele MICE-Aktivitäten durchführt: der rührige Tourismusverein richtet Gruppenevents aller Art aus, die hochklassigen Tagungs- und Kongresshotels ziehen größere Meetings an, Adlershof ist ein moderner Industriepark mit eigenem Event- und Tagungsbüro, es gibt Ansätze der Umsetzung von Green Meetings und auch besondere Locations, die nicht nur einzigartige Tagungsräumlichkeiten zur Verfügung stellen (z.B. ist der Industriesalon Schöneweide Museum, „Zeitzeuge“ und Tagungs- und Eventlocation-Location zugleich), gibt es und werden gut angenommen.

Interaktive SWOT AnalyseSo kann man sagen, dass es Treptow-Köpenick auf dem Weg zu einer erfolgreichen MICE-Destination innerhalb des Berliner Kontextes, nach der Etablierung eines Images und der Entwicklung einer eigenen MICE-Webseite, einzig und allein an einer koordinierenden Stelle fehlt, die all diese bereits stattfindenden Aktivitäten bündelt. Auch die Zusammenarbeit der einzelnen Leistungsträger mit dem visitBerlin Convention Office als Dachorganisation ist unumgänglich, um die Sichtbarkeit des Bezirkes zu erhöhen und das „Randbezirkdasein“ in ein positives Image umzuwandeln, ganz nach dem Motto: ‚wenn ihr ein bisschen fahrt, lernt ihr ein anderes, aber ebenfalls schönes Berlin kennen‘. Die Vernetzung der Leistungsträger untereinander ist in diesem Zusammen ebenfalls von großer Bedeutung, deshalb fand im Rahmen des Workshops ein „Angebots-Speed Dating“ statt, wo sich Akteure Treptow-Köpenicks in knackigen 5-Minuten-Runden kennengelernt, neu kennengelernt und vielleicht auch Möglichkeiten der Zusammenarbeit angestoßen haben.

Angebots-Speed Dating

Die Arbeitsgruppe hinter der „Tourismusstrategie 2015-2015“ wird weiterhin dem Bezirk begleitend zur Verfügung stehen, damit unsere Handlungsempfehlungen auf den Weg gebracht und umgesetzt werden. Ich denke, dass der Workshop gestern sehr erfolgreich war. Nicht nur war der Workshoptag ein Paradebeispiel, wie MICE mit all seinen Vernetzungen funktionieren kann (Location Industriesalon Schöneweide, vorher Rundgang durchs historische Industriegelände, spannende Impulsreferate, interaktiver partizipativer Workshop, Catering des ortsansässigen NH-Hotels) sondern auch die behandelten Inhalte kamen an die passenden Empfänger und haben so sicher den Weg zu einer erfolgreichen MICE-Destination geebnet.

Zum Thema weiterlesen können Sie unter http://industriesalon.de/, http://tourismus-2025.de/ und http://www.tkt-berlin.de/treptow-koepenick-berlin.html.

Autor: COMPASS

Das Team von COMPASS widmet sich in diesem Blog inhaltlich den übergeordneten Themen Marketingbüro, Europa, Tourism & Peace, Nachhaltigkeit und Marktforschung.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Wie aus einer Freizeittourismusdestination eine MICE Destination wird, am Beispiel des Berliner Stadtteils Treptow-Köpenick | TravelSquare

Leave a Reply

Pflichtfelder sind mit * markiert.